Profilbild von Thierry Meyssan

Thierry Meyssan

Französischer Intellektueller, Präsident und Gründer des Réseau Voltaire und der Konferenz Axis for Peace. Er veröffentlicht Analysen über ausländische Politik in der arabischen, lateinamerikanischen und russischen Presse.


Website:

http://voltairenet.org
Konflikt auf zwei Fronten:
Auf der Suche nach dem Sündenbock
Der Konflikt zwischen den Vereinigten Staaten und Russland und China entwickelt sich an zwei Fronten: Einerseits sucht Washington einen möglichen Sündenbock, dem es die Verantwortung für den Krieg gegen Syrien zuschieben kann, andererseits versucht Moskau, das die syrischen und die jemenitischen Vorgänge bereits miteinander verknüpft...
Die Welt nach dem 11. September:
15 Jahre Verbrechen
Vor 15 Jahren in den Vereinigten Staaten, am 11. September 2001, wurde „der Plan der Kontinuität der Regierung“ um 10:00 morgens durch den nationalen Koordinator für Sicherheit, Infrastrukturschutz und Terrorismusbekämpfung, Richard Clarke, aktiviert. [1]. Ihm zufolge ging es darum, auf die Ausnahmesituation zu reagieren, die...
Kinder und Kriege:
Für London ist Propaganda eine Kunst
Wie alle Kriege gibt der gegen Syrien Anlass für eine Lawine von Propaganda. Und Träger ist immer wieder das Anliegen der Kinder.   So wollte zu Beginn des Krieges der Qatar beweisen, dass die Republik, statt dem Allgemeinwohl zu dienen, das Volk missachte. Also verbreitete...
Journalismus:
Die „Panama Papers“! – Warum?
Unter Verletzung der Gleichheit vor dem Gesetz und ihrer Berufsethik, haben die Mitglieder des internationalen Konsortiums investigativer Journalisten sich zum Handlanger der Feinde der Freiheit und der Verteidiger des Großkapitals gemacht, und die Tatsache, dass sie im Vorbeigehen den ein oder anderen Ganoven aufgepickt haben...
Terror Unterstützung:
Bericht des russischen Geheimdienstes über die türkische Hilfe für Daesh
Verfügbaren Informationen zufolge haben Vertreter des Islamischer Staat im Irak und in Syrien (ISIS) ein riesiges Netzwerk in Antalya mit Hilfe der türkischen Sonderdienste erstellt, um Staatsbürger aus Ländern der ehemaligen Union der Sozialistischen Sowjetrepubliken in der Türkei für ihre Teilnahme an dem Konflikt in...
Gehütete Geheimnisse:
Wie Bulgarien Drogen und Waffen an al-Qaida und an Daesh lieferte
Es scheint, dass der Anfang zufällig war. Seit etwa dreißig Jahren wurde Fenetyllin in westdeutschen Sportlerkreisen als Dopingmittel gebraucht. Trainer Peter Neururer zufolge nahmen es mehr als die Hälfte der Spieler regelmäßig [1]. Für bulgarische Schwarzhändler war das eine Chance. Zwischen der Auflösung der Sowjetunion...
Terror und Kriege:
Die Französische Republik als Geisel
  Nie wurde diese Politik im Parlament diskutiert und die Mainstream-Medien haben nur selten gewagt, sich dafür zu interessieren.   Seit fünf Jahren hören die Franzosen von fernen Kriegen, ohne zu verstehen, worum es geht. Die Presse hat sie über das Engagement ihrer Armee in...
Fehlinterpretation des Euro
Der Hintergrund der griechischen Schulden
Die griechische Volksabstimmung führte zu lebhaften Debatten in der Europäischen Union welche die allgemeine Unkenntnis über die Spielregeln an den Tag legen. Die Teilnehmer stritten sich darüber, ob die Griechen für ihre Schulden verantwortlich wären, während sie sorgfältig die Wucherzins praktizierenden Gläubiger beschützten. Aber sie...
Thierry Meyssan:
Dreizehn Jahre nach dem 11. September herrscht noch immer die Verblendung
Thierry Meyssan war der erste, der die Unmöglichkeit der offiziellen Version der Anschläge des 11. September demonstrierte und daraus einen tiefgreifenden Wandel der Natur und der Politik des amerikanischen Regimes ableitete. Während die meisten seiner Leser sich für diesen Tag begeistern, setzte er weiter seinen...
.