Profilbild von Bernhard Trautvetter

Bernhard Trautvetter


Druschba:
Tag 4 und andere Katastrophen

DiesNachdem wir – wegen völliger Übermüdung – verschlafen und auch die Zeitumstellung verpasst haben, war der Anschluß an die Gruppe verloren. Also blieb nur die Möglichkeit, sich an den Bus zu hängen.

Tag 04
Die Fahrt durch das Baltikum

Der vierte Tag der Friedensfahrt startete in Šiauliai (Litauen). Dort besuchten die Friedensaktivisten den in diesem Ort ansässigen NATO Stützpunkt (Flughafen Šiauliai). Anschließend ging die Fahrt weiter nach Riga (Lettland). Hier gab es einen Pressetermin, bei welchem Dr.

Druschba:
Tag 3 auf dem Weg nach Moskau

Dieser Tag hatte es in sich. Von Pech über Pathos bis Panik war alles dabei. Pech war, dass meine Bänderdehnung von gestern heute morgen richtig schmerzhaft wurde. Mein Glück dabei: im Hostel bekam ich eine elastische Binde und einen Besenstil, der den Rest des Tages als Krücke herhalten musste.

KenFM zeigt:
Friedensfahrt-Initiator Dr. Rainer Rothfuß interviewt Willy Wimmer

Am 7. August traten vor dem Brandenburger Tor in Berlin rund 250 Teilnehmer die Friedensfahrt nach Moskau an, um ein Zeichen des Friedens und der Völkerverständigung an das russische Volk zu senden. Schirmherr dieser Friedensfahrt ist der Staatssekretär des Verteidigungsministeriums a.D. und frühere Vize-Präsident der OSZE, der CDU-Politiker Willy Wimmer.

Druschba:
Tag 2 der Friedensfahrt

Einfach nur ein paar Impressionen aus Sicht eines Teilnehmers, objektiv geht sicher anders - Etwas was mir besonders auffiel: die wenigen Polen, mit denen ich ins Gespräch kam, waren unserer Fahrt sehr aufgeschlossen.

Mahnende Worte
Willy Wimmer zum Auftakt der Friedensfahrt nach Moskau in Berlin

Willy Wimmer, der Schirmherr der Friedensfahrt mit einer bewegenden Rede vor dem Brandenburger Tor.

Tag 03
Die Fahrt von Kaliningrad (Russland) nach Litauen

Besuch der Gedenkstätte "Ewige Flamme" in Kaliningrad. Anschließend ein Besuch am Grab Immanuel Kants direkt am Dom in Kaliningrad. Danach fuhren die Friedensfahrer weiter nach Gwardeisk, wo sie herzlichst empfangen wurden. 09.

Do NOT follow this link or you will be banned from the site!