Profilbild von Jesper Larsen

Jesper Larsen


Website:

http://www.kommunikationsforum.dk

Zweites Rechtshilfe-Ersuchen:
Russland bittet um Befragung von Alexei Nawalny

Russland fordert medizinische und chemische Beweise für die von der Bundesregierung behauptete Nowitschok-Vergiftung Alexei Nawalnys. Das russische Innenministerium möchte Nawalny zudem gerne selbst befragen. Das geht aus einem zweiten Rechtshilfeersuchen hervor.

75 Jahre nach den Atombomben-Angriffen auf Japan:
Die Hiroshima-Vertuschung

Wie Timesman einen Pulitzer-Preis gewann, während er auf der Gehaltsliste des Kriegsministeriums stand. Die NYT kehrte zurück zur offiziellen Darstellung und wies Berichte über tödliche Auswirkungen der Strahlung in Artikeln eines von der Regierung bezahlten Times-Korrespondenten kategorisch zurück, berichten Amy und David Goodman.

75 Jahre danach:
Die Entscheidung zum Atom-Angriff auf Japan und die Geburt des Kalten Krieges

Der Leiter des Manhattan-Projekts sagte: „Zweck des gesamten Projekts war es, die Russen zu unterwerfen“, schreibt Scott Ritter in diesem Auszug aus seinem Buch „Scorpion King“.

The New Normals: Gleichschaltung

„New Normals“[1] oder die „Corona-Totalitaristen“ nennt der in Berlin lebende US-Satiriker CJ Hopkins die große Mehrheit seiner Zeitgenossen, „deren ideologisches Programm nichts mehr mit einem aktuellen Virus oder einer aktuellen Gefahr für die öffentliche Gesundheit zu tun hat.

Der feuchte Traum des Weltwirtschaftsforums:
Das universelle Grundeinkommen

Das Weltwirtschaftsforum, der Club der größten multinationalen Konzerne, propagiert seit einigen Jahren die Idee des weltweiten universellen Grundeinkommens. Dahinter steckt nicht Menschenfreundlichkeit, sondern Machtkalkül und Gewinnstreben. Die Überschneidungen mit den Kampagnen gegen das Bargeld und für die biometrische Identifizierung sind enorm.

War on Journalism?

Die Bronze-Skulptur “Anything to say?” des italienischen Künstlers Davide Dormino kann vom 16. bis 18.