Iran-Konflikt:
Der Iran hatte das Recht, die US-Spionagedrohne abzuschießen

Die US-Rechtsexpertin Prof. Majorie Cohn hält den Abschuss der US-Spionagedrohne durch die iranische Luftabwehr für völkerrechtlich gerechtfertigt.

Kampagne:
Aufstand der Meinungsmacher

Hunderte US-Zeitungen haben in verschiedenen Appellen die Angriffe von US-Präsident Donald Trump auf den etablierten Medienbetrieb skandalisiert. Darunter sind auch jene Medien, die in jüngster Vergangenheit Fake-News-Kampagnen wie die „russische Wahlmanipulation“, den „Gift-Anschlag von Salisbury“ oder den „Volksaufstand in Syrien“ produziert haben.

Die US-amerikanische Iran-Politik ist irrsinnig und heuchlerisch:
Der Iran als Sündenbock

Der Ausstieg der amerikanischen Regierung aus dem Atomabkommen mit dem Iran kam nicht überraschend, hat aber dennoch die politische Weltbühne erschüttert.

Meinung:
Jared Kushner und das „Recht auf Glück“ der Palästinenser

Zu Unrecht haben wir das US-amerikanische Projekt für den Mittleren Osten als einen Friedensplan für Palästina betrachtet. Trotz der Kommunikation des Weißen Hauses ist er nicht das, was Präsident Trump verfolgt.

Kommentar:
"Politik ist die Unterhaltungsabteilung der Rüstungsindustrie"

Diese Feststellung stammt von Frank Zappa und ist aktuell besser zu beobachten als während des Kalten Krieges.

Kommentar:
Tragödie und Hoffnung

Donald Trump hat per Dekret sieben muslimischen Staaten beziehungsweise deren Bürgern für 90 Tage die Einreise in die USA verboten [1] und die Medienwelt regt sich auf. Wer sind die Länder um die es geht? Was ist das eigentliche Ziel der Aktion und warum ist die Empörung mehr als bigott?

Das Netzwerk von rechtskonservativen Unternehmern:
Die Männer hinter Donald Trump

Das Phänomen Trump, das hierzulande in den Medien weiterhin für ungläubiges Staunen und Bestürzung sorgt, kam weder aus dem Nichts, noch ist der Milliardär völlig isoliert im US-Establishment.

Seite 1 von 2
1 2
Do NOT follow this link or you will be banned from the site!